Anwalt kostenlos über Beratungshilfe 

Gerne beraten wir Sie außergerichtlich im Rahmen der Beratungshilfe oder vertreten Sie gerichtlich bei Bewilligung von

Prozesskostenhilfe. 

Personen mit geringen Einkommen (z. B. ALG II, Grundsicherung) haben
grundsätzlich Anspruch auf sogenannte Beratungshilfe. Die
außergerichtlichen Kosten des Rechtsanwalts werden vom Staat
übernommen. Der Anwalt ist damit außergerichtlich kostenlos.

 Wenn Sie zum Beispiel in Steglitz, Zehlendorf oder Schöneberg wohnen, ist
das zuständige Amtsgeicht für Beratungshilfe das Amtsgericht Schöneberg
(mit Ausnahme von wenigen Straßen). Wenn Sie in Marzahn oder Lichtenberg wohnen ist das Amtsgericht Lichtenberg für Sie zuständig. Wohnen Sie in Pankow/Prenzlauer Berg ist entweder das Amtsgericht Pankow/Weißensee oder das Amtsgericht Mitte für Sie zuständig. Das zuständige Amtsgericht finden
Sie auch unter gerichte.org.

Folgende Unterlagen nehmen Sie bitte zum Amtsgericht mit:

1. Personalausweis

2. Einkommensnachweise (ALG-II Bescheid, Lohn-/ Gehaltsnachweise)

3. Kontoauszüge der letzten 3 Monate

4. Alle Unterlagen, die für die Fall maßgeblich sein könnten, insbesondere
den letzten Bescheid (enthält oft eine Rechtsmittelbelehrung).

Den Beratungshilfeschein bekommen Sie vom Gericht sofort ausgehändigt. Unter bestimmten Voraussetzungen beantragen wir auch für Sie Beratungshilfe. Selbstverständlich akzeptieren wir auch jede Rechtsschutzversicherung!  Wir sind für Sie im gesamten Bundesgebiet und in Berlin tätig. Auch aus Brandenburg (z.B Wandlitz) gut zu erreichen. Wir beraten auch online. Kontaktieren Sie uns um eine Rechtsauskunft zu erhalten. Kostenloser Anwalt außergerichtlich, wenn Sie sich einen Beratungshilfeschein besorgen.