Aufenthalt aus völkerrechtlichen, humanitären oder politischen Gründen

Wenn Sie aufgrund einer Entscheidung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge asylberechtigt sind oder für Sie die
Flüchtlingseigenschaft nach der Genfer Konvention festgestellt wurde, erhalten Sie zunächst eine Aufenthaltserlaubnis für drei. Danach wird geprüft, ob die Voraussetzungen noch immer vorliegen. Bei einer positiven Bescheidung, erhalte Sie im Anschluss eine Niederlassungserlaubnis. Im umgekehrten Fall muss über Ihr Aufenthaltsrecht neu entschieden werden. Verfügen Sie über einen der vorgenannten Aufenthaltstitel, sind Sie in der Regel uneingeschränkt zur Ausübung jeder Erwerbstätigkeit berechtigt.



Daneben kommen etliche weitere Aufenthaltstitel aus völkerrechtlichen, humanitären und politischen Gründen in Betracht. Dabei kann ein Abschiebungsverbot, eine bestimmte Staatsangehörigkeit, eine außergewöhnliche Härte aufgrund besonderer Umstände des Einzelfalls oder die unverschuldete rechtliche oder tatsächliche Unmöglichkeit der Ausreise.



Fälle auf diesem Gebiet sind oft besonders tragisch. Die Kanzlei Piper & Partner Rechtsanwälte verfügt über erfahrene Spezialisten, die sie gerne vertreten und sensibel sowie diskret mit Ihrer Situation umgehen. Verlieren Sie nicht die Hoffnung und kontaktieren Sie uns für eine Ersteinschätzung.